Projekt Klimaschutzpark


Bei diesem Projekt geht es um das Erreichen globaler Klimaschutzziele durch die Erarbeitung eines Konzeptes für einen „Umwelt- und Klimaschutzpark“ als lokales Beispiel- und Bildungszentrum und dessen Umsetzung.

 

Unsere Ziele und mögliche Elemente dabei sind:

  • Wissens- und Bewusstseinsvermittlung um die Interdependenz unserer Ökosysteme und allen Lebens auf der Erde.
  • Anregung zum sensibleren Umgang mit unserer Um- und Mitwelt sowie mit sich selbst.
  • Gemeinschaftsbildung und Stärkung des sozialen Miteinanders in der Region durch das Gewahren des öffentlichen Charakters des Ortes.
  • Umweltbildung sowie Bildung zur Nachhaltigkeit für Kinder und Jugendliche durch Einbezug der örtlichen Schulen und die Organisation von Kindergruppen, die im „Umwelt- und Klimaschutzpark“  einen festen Platz haben und in regelmäßigen Abständen in Form von „Naturkindergruppen“,  „kleine Klimaforscher“ o.ä. dort auch betreut werden. Dafür soll dort u.a. ein Naturkinder(spiel)platz entstehen.
  • Umweltbildung für alle Menschen durch den Beispielcharakter des Ortes, Mitmachpotential, Bildungsveranstaltungen der Mitweltakademie, Infotafeln, Internetpräsenz und öffentliche, impulsgebende Veranstaltungen in der anliegenden Gemeinde (Dinkelsbühler Samenfest seit 2013, Permakultur-Frühlingsfest seit 2014, Dinkelsbühler Klimaherbst ab 2019, etc.)
  • Anlage und Pflege von „Klimaschutzwäldern“ als Teil des Klimaschutzpark und in der Region, in welcher der Verein aktiv ist
  • nachhaltige Zucht und Haltung seltener, ehemals heimischer Haus- und Nutztierarten.
  • Anbau, Pflege Verwertung und Vermehrung seltener, ehemals heimischer Nutzpflanzen.
  • Saatguterhaltung.
  • einen Beitrag zur lokalen Ernährungssicherheit leisten.
  • Anlage und Pflege von Elementen der Permakultur sowie Verwertung derer Produkte.
  • Gründung einer lokalen solidarischen Landwirtschaft, die nach ökologischen Prinzipien, vornehmlich der Permakultur arbeitet.
  • Darstellung und Nutzung natürlicher, umweltfreundlicher und energieeffizienter Bauweisen
  • Darstellung und Nutzung nachhaltiger Konzepte im Umgang mit Energie
  • Darstellung und Nutzung nachhaltiger Konzepte im Umgang mit Wasser
  • Darstellung und Nutzung nachhaltiger Konzepte im Umgang mit dem Boden
  • Darstellung und Nutzung nachhaltiger, sozialer Konzepte zur Gemeinschaftsbildung und dem Umgang mit Wohn- bzw. Lebensraum im Kleinen.
  • Sharing Economy
  • Integrationsarbeit durch Einbezug von Menschen mit besonderen Herausforderungen und Hintergründen.
  • Observation und Evaluierung des Projektes mit dem Ziel Strategien und Maßnahmen zur Einhaltung globaler Klimaschutzziele im Alltag zu entwickeln. 

Der „Umwelt- und Klimaschutzpark“ soll als Initiator von Bildungsveranstaltungen auftreten, die die Verbreitung von theoretischen und praktischen Kompetenzen zur Einhaltung globaler und regionaler Klimaschutzziele sowie nachhaltiger ressourcenschonender Landwirtschaft, sowie der Verbreitung alter Handwerksfertigkeiten zum Inhalt haben. Des Weiteren sollen Kindern, Jugendlichen wie auch Erwachsenen durch Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen Zugang zu unabhängiger, ganzheitlicher und anwendungsorientierter Umwelt-, Kommunikations-  und Klimabildung sowie zur Bewusstseins- und Gesundheitsbildung, Prävention von Krankheit und Förderung natürlicher, ökologisch vertretbarer Lebens- und Heilweisen ermöglicht werden. Der hierzu eingerichtete Zweckbetrieb ist die Mitweltakademie

 


... Seite im Aufbau

Das Projekt Klimaschutzpark wurde vor einigen Jahren in Hirschaid sehr intensiv verfolgt und musste dann leider aufgrund von Änderungen im Flächennutzungsplan dort aufgegeben werden. In diesem Sinne streben wir die Realisierung eines Klimaschutzparks in naher Zukunft in Dinkelsbühl an und sind aktuell auf der Suche nach einem geeigneten Grundstücks dafür.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.