Samen des Wandels
Samen des Wandels

3. Samenfest am 13. März 2016

Tagesprogramm 13. März 2016

 

 

10:00 Uhr: Marktbeginn und Saatguttauschbörse 

 

*

 

11:00 Uhr: Filmvorführung: "Die Saatgutretter"

 

ab 12:00 Uhr: Einstimmung mit der Trommelgruppe "Red and the Colors"

 

*

12:30 Uhr: Gemeinsam statt einsam!

Willkommensgruß mit Bürgermeister Paul Beitzer

 

13:00 Uhr: In der Fremde Wurzeln schlagen durch Heimat teilen

Christine Class - Interkultureller Garten Aalen

 

14:00 Uhr: Tomaten für den Freilandanbau

Annette Holländer - Garten des Lebens

 

15:00 Uhr: Wege zu einer blühenden Landschaft

Silvia Unger - Netzwerk blühende Landschaften

 

16:00 Uhr: "Vegan" auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft

Heidi Terpoorten - TierFrei Schnauze

 

*

17:00 Uhr: Abschlusszeremonie mit Sabine Bacher

*

durchs Programm führen Judith Vogel und Sabine Bacher

 

*

Ausklang ca. 17:30 Uhr

 

Die Referentinnen des Tages

13:00 Uhr: In der Fremde Wurzeln schlagen durch Heimat teilen

Projektvorstellung interkultureller Garten Aalen - Christine Class

 

Text folgt

 

www.interkultureller-garten-aalen.de

www.christine-class.de

 

14:00 Uhr: Tomaten für den Freilandanbau - Annette Holländer

 

Die Tomate, eines unserer Lieblingsgemüse, kommt ursprünglich aus den Küstenwüsten Mittel- und Südamerikas und ist daher in unseren Breiten bei Feuchtigkeit und Regen ohne Gewächshaus vor allem für den Braunfäulepilz anfällig. Dennoch muss man auf den Anbau von Freilandtomaten nicht verzichten, denn die Sortenauswahl spielt eine entscheidende Rolle. Im Vortrag werden frühreifende sowie widerstandsfähige Sorten für den Freilandanbau vorgestellt. Besondere Beachtung gilt dabei auch verschiedenen Wildtomaten. Im Anschluss an den Vortrag ist Zeit für Ihre Fragen. Saatgut ist auf dem Saatgutmarkt erhältlich.

www.garten-des-lebens.de

 

 

15:00 Uhr: Wege zu einer blühenden Landschaft - Silvia Unger

 

Wo finden Blüten besuchende Insekten in unserer Kulturlandschaft heute noch Nahrung? Die Bienenverluste in Deutschland und den USA zeigen die Notlage der Honigbienen, Hummeln und anderer Wildbienen. Immer knapper wird die Nahrung für diese Insekten, die Wild- und Kulturpflanzen bestäuben und damit unsere Nahrungsversorgung sichern und die Vielfalt unserer Natur erhalten. Um den Insekten und damit uns eine dauerhafte Überlebenschance zu geben, müssen wir für eine blühende Landschaft sorgen!

 

Wie sich unsere Kulturlandschaft in den letzten Jahrzehnten verändert hat und wie sie wieder zur Blüte gebracht werden kann, wird in diesemVortrag anschaulich gemacht. Das Netzwerk Blühende Landschaft hat dazu viele Konzepte entwickelt, die von Landwirten, Gärtnern, Imkern, Kommunen und Unternehmen umgesetzt werden können. 

 

www.bluehende-landschaft.de

 

 

16:00 Uhr:  "Vegan" als Schritt in eine nachhaltige Zukunft - Heidi Terpoorten

 

Wie sorgsam gehen wir mit Mutter Natur und ihren Ressourcen um? Wie erhalten wir unsere Erde und alle Lebewesen darauf, möglichst gesund am Leben? Klimawandel, Tierquälerei – auch in Bioställen, erfordern zudem eine andere „Haltung“ – in mehrfacher Hinsicht. Biovegane Landwirtschaft und Gärtnern sowie bioveganes Leben in aller Fülle ist Herausforderung und Aufgabe zugleich. Wie das Schritt für Schritt für jede*n Einzelne*n gelingen kann, darüber wird Heidi Terpoorten, geb. 1966, die seit Juni 2012 gemeinsam mit ihrem Mann Volker vegan lebt und gemeinsam mit ihrer Freundin Petra einen veganen Blog betreibt und vegane Kochbücher schreibt, berichten.

 

Heidi ist Bloggerin, Kochbuchautorin, Tierrechtlerin und Sozialarbeiterin aus dem Jahrgang 1966. Sie lebt seit Juli 2012 vegan - gemeinsam mit ihrem Mann und 5 Katzen in Binswangen und baut gerade ihren bioveganen Garten - Hortus Aquaveganum auf.

 

www.tierfreischnauze.de

 

 

17:00 Uhr: Segens- und Dankeszeremonie für Mutter Erde und die heilige Saat – angeleitet von Sabine Bacher

 

„Möge Dir die ewige Sonne scheinen, Liebe Dich umhüllen und das reine Licht in Dir, Dir deinen Weg weisen.“ (irischer Segen)

 

Alles Leben ist beseelt, so auch die Saat, die wir in Händen halten. Wir wollen in einem Abschlussritual mit Liedern, Tänzen und der Versenkung nach innen, Dank und Segen in uns selber spüren und weiter auf Saatgut und die fruchtbare Erde als nährende Quelle bewusst im Geiste ausgießen. Dabei spüren wir Verbundenheit mit all dem was uns umgibt und den Menschen, die mit uns sind.

 

Wir alle haben wunderbare Qualitäten und Kräfte, um viel Segen in unser Leben zu bringen. 

 

Sabine Bacher beschäftigt sich seit bald 3 Jahrzehnten mit nativen Medizinwegen und Ritualen. Sie leitet Schwitzhüttenzeremonien, Heilzirkel, Frauengruppen und bietet Einzelarbeit an. „Rituale wirken heilsam, Verbundenheit mit allem was da ist zu spüren macht glücklich. Das bewegt mich auf meinem Weg ebenso wie die Begegnung mit Menschen.“

 

www.padma-balance.at

 

Ausstellerliste 2016

Ausstellerliste Samenfest 2016 - kompetente Bezugsquellen für BIO - Saatgut
Hier können Sie gentechnikfreies, samenfestes BIO-Saatgut bekommen
Ausstellerliste Samenfest DKB 2016.pdf
PDF-Dokument [84.7 KB]

Aktuelles

Samenfest 2018 - am 11. März im Dinkelsbühler Schrannensaal

 ---

Ein Hortus für Dinkelsbühl? - Direkt vor dem Turmalin / Raum der Begegnung entstand ein erster Permakultur - Gemeinschaftsgarten, der offen für alle Menschen in Dinkelsbühl war. Leider musste das Projekt im Sommer 2017 einer Erweiterung der städtischen Sauna weichen und so sind wir auf der Suche nach neuem "Boden unter den Füßen" - Das Projekt soll bald wieder zum Leben erweckt werden - Machen Sie mit - Sie können jederzeit dabei sein, uns Grundstücksvorschläge machen oder uns mit einer Spende unterstützen!!

 ---

Im Oktober 2014 haben wir unseren  "Turmalin" - "Raum der Begegnung" in Dinkelsbühl eröffnet! - und im August 2017 leider wieder schliessen müssen. Wir sind auf der Suche anch neuen Räumlichkeiten!!

www.turmalin-dkb.de

 ---

"Vielfalt lebt durch Viele" WERDEN SIE NOCH HEUTE FÖRDERMITGLIED DES KLIMASCHUTZDORF E.V. - mit einer selbstgetakteten Spende können Sie unsere Aktivitäten unterstützen!

Schreiben Sie uns dazu bitte einfach eine E-Mail mit dem Stichwort "Förderer" auf info(at)samen-des-wandels.de

 ---

 

Unsere neue Konaktnummer : 

 01525 267 9235

 

 

Stoppt TTIP

Unsere Partner-Projekte:

Sponsoren Samenfest 2017

Vielen Herzlichen Dank

für Eure Unterstützung:

Interessantes:

Empfehlen Sie diese Seite auf: