Samen des Wandels
Samen des Wandels

Nützliches für Jedermann

ARCHE NOAH - eine Gesellschaft für Erhaltung, Verbreitung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt. Die Arche Noah ist ein Verein, der sich seit 20 Jahren für den Erhalt alter Kulturpflanzen einsetzt und mittlerweile über 8.000 Mitglieder zählt. Das durch unsere vielen Sammelreisen, überwiegend in Österreich und Osteuropa, erhaltene kostbare Saatgut wird im ARCHE NOAH Sortenarchiv bewahrt und in den Gärten regelmäßig vermehrt.

 

Darüber hinaus setzt sich die ARCHE NOAH für eine „lebendige" Erhaltung ein: Rund 150 „ErhalterInnen", vermehren ausgewählte Sorten in ihren Privatgärten und bieten das gewonnene Saatgut, sowie Tipps und Rezepte zur Weitergabe an.

 

Der Wald und der Humus ist die letzte Chance für eine Zukunft ohne Not

 

Vor hundert Jahren hat das Wissenschaftlerehepaar RAOUL H. FRANCÉ und ANNIE FRANCÉ-HARRAR die Mikroorganismen als die Grundlage alles Lebendigen und die Bewahrer der Fruchtbarkeit unserer Erde entdeckt. Aus organischen und anorganischen Bestandteilen des Bodens erzeugen sie den Humus, die lebendige Pflanzennahrung.

 

Seit der Mensch seßhaft geworden ist und Ackerbau und Viehzucht betreibt, VERBRAUCHT er Humus. Er hat diese natürliche Pflanzennahrung bisher weder ersetzt noch vermehrt. Nur der natürliche Mischwald kann Humus produzieren - sogar mehr als er selber verbraucht.

 

Die guten Zeichen stehen auf Zusammenarbeit (Kooperation) - auf allen Ebenen.

 

Beim Umgang mit der Natur im eigenen Garten oder im landwirtschaftlichen Kontext kommen wir immer wieder an Grenzen unserer Geduld, wenn Schnecken den Salat vertilgen oder Kartoffelkäfer die Ernte bedrohen. Die gängige Art damit umzugehen, ist nach Möglichkeiten zu suchen, diese "ärgerlichen Faktoren zu beseitigen". Es gibt aber noch einen anderen Weg, einen kooperativen Weg. Die Kooperation mit der Natur® zeigt den Weg der harmonischen und friedlichen Zusammenarbeit des Menschen mit der Natur und mit anderen Menschen.

 

Das Konzept der Kooperation mit der Natur basiert auf den Erkenntnissen und Erfahrungen des Naturforschers, Pädagogen und Psychologen Eike Braunroth, der bemerkt hat, dass die Natur auf Gedanken und Gefühle des Menschen reagiert. 

 

Aktuelles

Samenfest 2017 - am 12. März im Dinkelsbühler Schrannensaal

 ---

Frühlingserwachen 2016 - am Donnerstag, den 5. Mai 2016 im Gemeinschaftsgarten / Turmalin - Raum der Begegnung

 ---

Ein Hortus für Dinkelsbühl? - Direkt vor dem Turmalin / Raum der Begegnung entsteht nun ein erster Permakultur - Gemeinschaftsgarten Der Garten ist offen für alle - Machen Sie mit - Sie können jederzeit dabei sein oder uns mit einer Spende unterstützen

 ---

Im Oktober 2014 haben wir unseren  "Turmalin" - "Raum der Begegnung" in Dinkelsbühl eröffnet! Der Raum ist offen ist für Treffen, Veranstaltungen, Kurse, etc. im Rahmen der Transitionbewegung im Raum Hesselberg. 

www.turmalin-dkb.de

 ---

"Vielfalt lebt durch Viele" WERDEN SIE NOCH HEUTE FÖRDERMITGLIED DES KLIMASCHUTZDORF E.V. - mit einer selbstgetakteten Spende können Sie unsere Aktivitäten unterstützen!

Schreiben Sie uns dazu bitte einfach eine E-Mail mit dem Stichwort "Förderer" auf info(at)samen-des-wandels.de

 ---

 

Unsere neue Konaktnummer : 

 01525 267 9235

 

 

Stoppt TTIP

Unsere Partner-Projekte:

Sponsoren Samenfest 2017

Vielen Herzlichen Dank

für Eure Unterstützung:

Interessantes:

Empfehlen Sie diese Seite auf: