Samen des Wandels
Samen des Wandels

Mitmachen?

Sie möchten Permakulturprinzipien erlernen und erfahren, wie Sie sie in Ihren Betrieb integrieren können?

 

Wir helfen bei der Umsetzung

 

Die teilnehmenden Projekte bekommen von uns praktische Hilfe mit unserem PDK plus, mit dem wir alljährlich von einem Projekt zum nächsten rotieren und so die Integration von Permakultur in die Landwirtschaft fördern. Ihr Projekt ist am Kursumsatz mit 5% beteiligt. Zudem bekommen Sie einen freien, zertifizierten Platz im PDK plus, während der Seminarzeit Hilfe auf dem Gelände und die innerhalb des Grundkurses von den Teilnehmern erarbeiteten Designaufgaben zur Weiterentwicklung für Ihr Gelände.

 

Nach dem Kurs stehen Ihnen Jochen Koller und das Team von "Samen des Wandels" natürlich für alle aufkommenden Fragen zur Verfügung. 

 

Wir helfen bei der Vernetzung

 

Wir erstellen im Laufe des Projektes eine Online-Plattform auf der sich die Projekte vernetzen und gegenseitig unterstützen können. Geplant sind unter anderem eine Plattform für regionales Saatgut, Wissens- und Erfahrungstausch, Veranstaltungen und VOOFing. (VOOFING = Volunteering on organic farms)

 

Im weiteren Projektverlauf können die Projekte auch ein Netzwerk zur Vermarktung Ihrer Produkte bilden. Wir bieten an, Sie dabei zu unterstützen, eine fraktale, gemeinschaftsgestützte Landwirtschaft (CSA) für unsere Region aufzubauen.

 

Vielfalt erleben

 

Individualiät ist in einer Gesellschaft wichtig! Jeder hat seine eigenen Interessen. Wir helfen Ihnen dabei, diese in Ihrem Projekt leben zu können. So werden alle teilnehmenden Projekte je einen selbstgewählten Schwerpunkt haben z.B. Anastasia Landsitze, schamanische Gärten, Open-Air shopping, biodynamische Landwirtschaft, Mensch und Tier, Insektenhof oder was auch immer die Besitzer vorrangig interessiert. 

 

Für kleinere Projekte starten wir ab dem nächstem Jahr wir verschiedene Workshopreihen, Privatleuten helfen wir auf Freiwilligenbasis beim Aufbau ihrer Küchengärten.

 

Wissen an die nächste Generation weitergeben - ein zweites Standbein

 

Die Projekte können sich dafür öffnen, regelmäßige Workshops auf ihrem Gelände abgehalten werden und Besuche von Kindergruppen anzunehmen. Die Kinder unserer "Natur-Kinder Akademie", die im Jahr 2014 starten wird, können ein Projekt bekommen, bei dem sie selbst kreativ sein können. Sie helfen bei ganz kleinen Aufgaben im Betrieb, lernen ökologische Zusammenhänge zu begreifen und kommen spielerisch wieder in Kontakt mit ihrer Umwelt. Die Projekte sind natürlich wieder am Umsatz der Kurse beteiligt und bekommen Hilfe auf ihrem Gelände. Zudem können sie als Helfer bei den Kursen teilnehmen und lernen, irgendwann die Kurse selbst in die Hand zu nehmen.



Interessiert?

 

Mehr Info und Bewerbung direkt bei -> Kontakt



Aktuelles

Samenfest 2017 - am 12. März im Dinkelsbühler Schrannensaal

 ---

Frühlingserwachen 2016 - am Donnerstag, den 5. Mai 2016 im Gemeinschaftsgarten / Turmalin - Raum der Begegnung

 ---

Ein Hortus für Dinkelsbühl? - Direkt vor dem Turmalin / Raum der Begegnung entsteht nun ein erster Permakultur - Gemeinschaftsgarten Der Garten ist offen für alle - Machen Sie mit - Sie können jederzeit dabei sein oder uns mit einer Spende unterstützen

 ---

Im Oktober 2014 haben wir unseren  "Turmalin" - "Raum der Begegnung" in Dinkelsbühl eröffnet! Der Raum ist offen ist für Treffen, Veranstaltungen, Kurse, etc. im Rahmen der Transitionbewegung im Raum Hesselberg. 

www.turmalin-dkb.de

 ---

"Vielfalt lebt durch Viele" WERDEN SIE NOCH HEUTE FÖRDERMITGLIED DES KLIMASCHUTZDORF E.V. - mit einer selbstgetakteten Spende können Sie unsere Aktivitäten unterstützen!

Schreiben Sie uns dazu bitte einfach eine E-Mail mit dem Stichwort "Förderer" auf info(at)samen-des-wandels.de

 ---

 

Unsere neue Konaktnummer : 

 01525 267 9235

 

 

Stoppt TTIP

Unsere Partner-Projekte:

Sponsoren Samenfest 2017

Vielen Herzlichen Dank

für Eure Unterstützung:

Interessantes:

Empfehlen Sie diese Seite auf: